hin­füh­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
hinführen

Rechtschreibung

Worttrennung
hin|füh|ren

Bedeutungen (3)

    1. jemanden an einen bestimmten Ort führen
      Beispiele
      • soll ich Sie [zu Ihrem Zimmer] hinführen?
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 jemanden zu Gott hinführen (jemandem den Zugang zu Gott, zum Gottesglauben vermitteln)
    2. (besonders durch Erziehung, Bildung, Anleitung o. Ä.) zu etwas führen, bringen
      Beispiel
      • die Studenten durch gründliche Anleitung zu tieferem Verständnis hinführen
  1. bis zu einem bestimmten Ort führen, verlaufen
    Beispiele
    • alle Straßen, die zur Stadt hinführen, werden gesperrt
    • (umgangssprachlich) wo soll das hinführen? (wohin soll das führen, wo soll das enden, was soll daraus werden?)
  2. über etwas hin, an etwas entlang verlaufen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?