hi­n­auf­ge­hen

Wortart INFO
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Von Duden empfohlene Trennung
hi|nauf|ge|hen
Alle Trennmöglichkeiten
hi|n|auf|ge|hen

Bedeutungen (4)

Info
  1. nach [dort] oben gehen
    Beispiele
    • die Treppe hinaufgehen
    • zur Wohnung, auf das Podium hinaufgehen
  2. steigen, sich nach oben bewegen
    Beispiel
    • auf 1 000 Meter Flughöhe hinaufgehen
  3. nach [dort] oben führen, verlaufen, sich nach [dort] oben erstrecken
    Beispiele
    • die Straße geht den Berg hinauf, [bis] zum Gipfel hinauf
    • 〈unpersönlich:〉 hinter der Biegung geht es (geht der Weg, die Straße) steil hinauf
    1. steigen, sich erhöhen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiel
      • die Mieten gehen hinauf
    2. (die Forderung, Leistung, den Grad [der Leistung]) steigern, erhöhen; mit etwas (auf einer Skala) nach oben gehen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • mit dem Preis hinaufgehen
      • in den dritten Gang hinaufgehen

Synonyme zu hinaufgehen

Info

Grammatik

Info

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „ist“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich gehe hinaufich gehe hinauf
du gehst hinaufdu gehest hinauf geh hinauf, gehe hinauf!
er/sie/es geht hinaufer/sie/es gehe hinauf
Pluralwir gehen hinaufwir gehen hinauf
ihr geht hinaufihr gehet hinauf
sie gehen hinaufsie gehen hinauf

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich ging hinaufich ginge hinauf
du gingst hinaufdu gingest hinauf
er/sie/es ging hinaufer/sie/es ginge hinauf
Pluralwir gingen hinaufwir gingen hinauf
ihr gingt hinaufihr ginget hinauf
sie gingen hinaufsie gingen hinauf
Partizip I hinaufgehend
Partizip II hinaufgegangen
Infinitiv mit zu hinaufzugehen

Aussprache

Info
Betonung
hinaufgehen