her­zie­hen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉herziehen

Rechtschreibung

Worttrennung
her|zie|hen
Beispiele
… weil ich den Sack hinter mir herzog; er ist, hat über sie hergezogen (umgangssprachlich für hat schlecht von ihr gesprochen); aber von der Tür her zog es

Bedeutungen (4)

    1. durch Ziehen an den Ort des Sprechenden bewegen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • sich den Stuhl, Tisch herziehen
      • jemanden zu sich herziehen
    2. ziehend (1) mit sich führen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • einen Handwagen, Karren, Schlitten, ein Kind hinter sich herziehen
      • einen Hund an der Leine hinter sich herziehen
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 das Flugzeug zieht einen weißen Kondensstreifen hinter sich her
  1. vor, hinter oder neben jemandem, einem Fahrzeug o. Ä. hergehen (1), herlaufen (2)
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • vor den Fackelträgern zog eine Musikkapelle her
    • die Kinder zogen hinter dem Zirkuswagen, neben der Musikkapelle her
  2. an den Ort des Sprechenden umziehen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiel
    • sie sind vor ein paar Jahren, erst kürzlich hergezogen
  3. über einen Abwesenden schlecht, gehässig reden, indem man besonders dessen [angebliche] Fehler und Schwächen hervorhebt und schonungslos beredet
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“ oder „hat“
    Beispiel
    • die Nachbarn zogen in übler Weise über das Mädchen her

Synonyme zu herziehen

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?