he­r­an­las­sen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
heranlassen

Rechtschreibung

Von Duden empfohlene Trennung
he|ran|las|sen
Alle Trennmöglichkeiten
he|r|an|las|sen

Bedeutungen (2)

  1. hierher, in die Nähe von sich, jemandem oder etwas kommen lassen
    Beispiele
    • lass die Kinder nicht so dicht [an dich] heran, sie stecken sich noch an
    • an seine Schallplatten lässt er niemanden heran (er erlaubt niemandem, sie zu berühren, näher zu betrachten, sie abzuspielen)
    • an diesen Fall lässt sie niemanden heran (sie erlaubt niemand anderem, diesen Fall zu bearbeiten)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • jemanden nicht/niemanden/keinen an sich heranlassen (jemandem keine Möglichkeit geben/niemandem, keinem die Möglichkeit geben, sich einem zu nähern 1c, einen persönlicheren Kontakt aufzunehmen)
  2. Gebrauch
    selten

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?