ge­wahr

Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
gewahr

Rechtschreibung

Worttrennung
ge|wahr

Bedeutung

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • jemanden, etwas/jemandes, einer Sache gewahr werden (gehoben: jemanden, etwas mit den Sinnen, besonders mit den Augen, wahrnehmen: ein Geräusch, einen Geruch gewahr werden; in der Menge wurde ich ihn/seiner plötzlich gewahr)
  • etwas/einer Sache gewahr werden (gehoben: etwas nach einer gewissen Zeit in seiner Bedeutung erkennen: er wurde seinen Irrtum/seines Irrtums gewahr)

Herkunft

mittelhochdeutsch gewar, althochdeutsch giwar = bemerkend; aufmerksam, zu wahren

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen