ge­sel­lig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉gesellig

Rechtschreibung

Worttrennung
ge|sel|lig

Bedeutungen (2)

    1. mit der Fähigkeit und Neigung ausgestattet, sich leicht anderen anzuschließen und mit ihnen gesellschaftlichen Umgang zu pflegen
      Beispiel
      • ein geselliger Typ
    2. mit anderen Artgenossen zusammenlebend oder auf dieses Zusammenleben hindeutend
      Gebrauch
      Biologie
      Beispiele
      • gesellige Vögel
      • der Mensch ist ein geselliges Wesen
      • gesellig leben
  1. in zwangloser, anregender Gesellschaft stattfindend; unterhaltsam
    Beispiele
    • ein geselliger Abend
    • gesellig bei einem Glas Wein sitzen

Herkunft

mittelhochdeutsch gesellec = zugesellt, verbunden, freundschaftlich, zu Geselle

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?