ga­lop­pie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
galoppieren
Lautschrift
[ɡalɔˈpiːrən]

Rechtschreibung

Worttrennung
ga|lop|pie|ren

Bedeutungen (2)

  1. (besonders von Pferden) im Galopp laufen
    Grammatik
    hat, seltener: ist
    Beispiele
    • die Pferde haben [auf der Weide] galoppiert
    • der Reiter galoppierte (ritt im Galopp) mit seinem Tier
    • galoppierende Pferde
  2. eine Strecke im Galopp zurücklegen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • die Pferde, die Reiter sind über die Bahn galoppiert
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Arbeitslosigkeit galoppiert

Herkunft

italienisch galoppare < (alt)französisch galoper, wohl aus dem Germanischen, eigentlich = gut springen (verwandt mit wohl und laufen)

Wussten Sie schon?

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?