Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

fret­ten

Wortart: schwaches Verb
Gebrauch: süddeutsch, österreichisch umgangssprachlich
Häufigkeit: ▯▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: fret|ten

Bedeutungsübersicht

  1. sich mühsam durchbringen
  2. sich mit etwas sehr abmühen

Synonyme zu fretten

sich abarbeiten, sich abmühen, abrackern, sich anstrengen, sich aufscheuern, scheuern, sich schürfen
Anzeige

Aussprache

Betonung: frẹtten

Herkunft

mittelhochdeutsch vret(t)en, eigentlich = wund reiben, althochdeutsch fratōn, Herkunft ungeklärt

Grammatik

sich fretten; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich fretteich frette 
 du frettestdu frettest frett, frette!
 er/sie/es fretteter/sie/es frette 
Pluralwir frettenwir fretten 
 ihr frettetihr frettet
 sie frettensie fretten 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich fretteteich frettete
 du frettetestdu frettetest
 er/sie/es fretteteer/sie/es frettete
Pluralwir frettetenwir fretteten
 ihr frettetetihr frettetet
 sie frettetensie fretteten
Partizip I frettend
Partizip II gefrettet
Infinitiv mit zu zu fretten
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. sich mühsam durchbringen

    Beispiel

    man frettet sich halt so durchs Leben
  2. sich mit etwas sehr abmühen

    Beispiel

    sich durch das Studium fretten

Blättern