frei­zü­gig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉freizügig

Rechtschreibung

Worttrennung
frei|zü|gig

Bedeutungen (2)

  1. frei in der Wahl des Wohnsitzes, des Aufenthalts; nicht ortsgebunden
    Beispiel
    • der freizügig lebende Bürger
    1. großzügig; sich nicht streng nach Vorschriften richtend
      Beispiele
      • freizügig im Geldausgeben sein
      • ein allzu freizügiger (unkontrollierter) Umgang mit Arzneimitteln
    2. nicht den bürgerlichen Moralbegriffen entsprechend
      Beispiel
      • ein sehr freizügiger Film

Herkunft

zu: Zug = das Ziehen, Wandern

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?