fa­bu­lie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
fabulieren

Rechtschreibung

Worttrennung
fa|bu|lie|ren

Bedeutung

fantasievoll erzählen; Geschichten erfinden und ausschmücken

Beispiele
  • er fabulierte von seltsamen Begegnungen, Ereignissen
  • 〈substantiviert:〉 er geriet gelegentlich ins Fabulieren

Herkunft

lateinisch fabulari, zu: fabula, Fabel

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?