em­por­ge­hen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
emporgehen

Rechtschreibung

Worttrennung
em|por|ge|hen

Bedeutungen (2)

  1. nach oben gehen
    Beispiel
    • die Treppe emporgehen
  2. hoch-, hinaufgezogen werden
    Beispiel
    • die Flagge geht am Mast empor

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit „ist“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?