ein­hau­en

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
einhauen

Rechtschreibung

Worttrennung
ein|hau|en
Beispiele
er hieb auf den Fliehenden ein; er haute tüchtig ein (umgangssprachlich für aß tüchtig)

Bedeutungen (5)

    1. mit einem Werkzeug, einem Gerät (in Stein oder Holz) hauend hervorbringen
      Beispiel
      • in den/(seltener:) in dem Stein war eine Inschrift eingehauen
    2. in etwas [hinein]schlagen
      Beispiel
      • den Nagel [in die Wand] einhauen
  1. durch Schlagen, Stoßen [mit einem Gegenstand] zertrümmern, zerstören
    Beispiele
    • eine Fensterscheibe einhauen
    • er hat ihm den Schädel eingehauen
  2. jemandem, etwas, einem Tier fortgesetzt Schläge versetzen
    Beispiele
    • aufeinander einhauen
    • er hieb/haute auf seinen Gegner ein
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 haut doch nicht immer auf die Lehrer ein!
  3. bei einer Mahlzeit viel und schnell, mit großem Appetit essen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiel
    • beim Frühstück hauten/hieben sie ordentlich ein
  4. auftreffen, einschlagen (3)

Grammatik

unregelmäßiges Verb; haute/(veraltend:) hieb ein, hat eingehauen

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?