duns­ten

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
dunsten

Rechtschreibung

Worttrennung
duns|ten

Bedeutungen (2)

    1. Gebrauch
      gehoben
      Beispiel
      • nach dem Regen dunstete der Boden
    2. ausdunstend Geruch verbreiten; Dunst (1b) ausströmen
      Gebrauch
      gehoben
      Beispiel
      • die Kühe dunsten im Stall
  1. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • jemanden dunsten lassen (österreichisch umgangssprachlich: jemanden hinhalten, im Ungewissen lassen)

Herkunft

mittelhochdeutsch dunsten, dünsten

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?