drol­li­ger­wei­se

Wortart:
Adverb
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
drolligerweise

Rechtschreibung

Worttrennung
drol|li|ger|wei|se

Bedeutung

in einer seltsam belustigend wirkenden, belustigendes Staunen hervorrufenden Weise

Beispiel
  • drolligerweise ist niemand vorher auf den Gedanken gekommen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?