Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

doch

Wortart: Adverb
Wörter mit gleicher Schreibung: doch (Partikel), doch (Konjunktion)
Häufigkeit: ▮▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: doch

Bedeutungsübersicht

  1. dennoch
  2. schließt eine begründende Aussage an
  3. als gegensätzliche Antwort auf eine negativ formulierte Aussage oder Frage in Konkurrenz zu »ja« bei einer positiv formulierten Frage und in Opposition zu »nein«
  4. bestätigt eine Vermutung oder weist auf einen Sachverhalt hin, den der Sprecher zunächst nicht für wahrscheinlich hielt

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu doch

Aussprache

Betonung: dọch🔉

Herkunft

vgl. doch

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. dennoch

    Grammatik

    immer betont

    Beispiele

    • höflich und doch bestimmt
    • er sagte es höflich und doch bestimmt
  2. schließt eine begründende Aussage an

    Grammatik

    mit Inversion der vorangehenden Verbform

    Beispiel

    er schwieg, sah er doch, dass alle Worte sinnlos waren
  3. als gegensätzliche Antwort auf eine negativ formulierte Aussage oder Frage in Konkurrenz zu »ja« bei einer positiv formulierten Frage und in Opposition zu »nein«

    Grammatik

    immer betont

    Beispiele

    • »Das stimmt nicht!« – »Doch!«
    • »Du willst wohl nicht?« – »Doch, doch«
    • »Ist keiner da?« – »Doch, doch«
  4. bestätigt eine Vermutung oder weist auf einen Sachverhalt hin, den der Sprecher zunächst nicht für wahrscheinlich hielt

    Grammatik

    stark betont

    Beispiele

    • also doch!
    • man kann sich eben doch auf ihn verlassen
    • sie blieb dann doch zu Hause

Blättern