dif­fa­mie­ren

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
bildungssprachlich
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
diffamieren
Lautschrift
🔉[dɪfaˈmiːrən]

Rechtschreibung

Worttrennung
dif|fa|mie|ren

Bedeutung

[besonders übel] verleumden; in üblen Ruf bringen

Beispiele
  • jemanden politisch diffamieren
  • jemanden als Betrüger diffamieren
  • diffamierende Äußerungen

Synonyme zu diffamieren

  • abfällig reden, abwerten, die Ehre abschneiden, durch den Schmutz treten/ziehen

Herkunft

lateinisch diffamare, zu: dis- = entzwei, auseinander und fama = Gerede; Ruf

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?