be­ne­beln

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
benebeln

Rechtschreibung

Worttrennung
be|ne|beln

Bedeutungen (2)

  1. (von alkoholischen Getränken) jemandem den Verstand trüben, jemanden nicht mehr klar denken lassen
    Beispiele
    • der Wein benebelt ihn, seine Sinne
    • leicht benebelt sein
    • mit benebeltem Kopf aufwachen
  2. leicht betäuben
    Beispiel
    • der Duft benebelte ihn

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?