bei­lei­be

Wortart:
Adverb
Gebrauch:
verstärkend bei Verneinungen
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
beileibe

Rechtschreibung

Worttrennung
bei|lei|be
Beispiel
beileibe nicht (auf keinen Fall)

Bedeutung

durchaus, bestimmt, wirklich

Beispiel
  • Krieg darf es beileibe nicht geben

Herkunft

eigentlich = bei Lebensstrafe (nicht), zu veraltet Leib = Leben

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?