Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

bei­la­den

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: bei|la|den

Bedeutungsübersicht

  1. zu einer anderen, der eigentlichen Ladung [in einem Möbel-, Güterwagen, Schiff o. Ä.] laden
  2. (Rechtssprache) jemanden, der als Dritter an einer Entscheidung interessiert ist, amtlich zur Verhandlung des Verwaltungsgerichts laden

Aussprache

Betonung: beiladen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich lade beiich lade bei 
 du lädst beidu ladest bei lad bei, lade bei!
 er/sie/es lädt beier/sie/es lade bei 
Pluralwir laden beiwir laden bei 
 ihr ladet beiihr ladet bei
 sie laden beisie laden bei 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich lud beiich lüde bei
 du ludest bei, ludst beidu lüdest bei
 er/sie/es lud beier/sie/es lüde bei
Pluralwir luden beiwir lüden bei
 ihr ludet beiihr lüdet bei
 sie luden beisie lüden bei
Partizip I beiladend
Partizip II beigeladen
Infinitiv mit zu beizuladen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. zu einer anderen, der eigentlichen Ladung [in einem Möbel-, Güterwagen, Schiff o. Ä.] laden

    Beispiel

    seine paar Habseligkeiten konnte er einem größeren Möbeltransport beiladen
  2. jemanden, der als Dritter an einer Entscheidung interessiert ist, amtlich zur Verhandlung des Verwaltungsgerichts laden

    Gebrauch

    Rechtssprache

Blättern