aus­schlei­men

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
░░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
aus|schlei|men
Beispiel
sich ausschleimen (umgangssprachlich für sich aussprechen)

Bedeutungen (3)

Info
  1. entschleimen
  2. Gebrauch
    salopp
    Grammatik
    sich ausschleimen
  3. sich durch Geschlechtsverkehr seines Samens entledigen
    Gebrauch
    vulgär
    Grammatik
    sich ausschleimen

Grammatik

Info

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich schleime ausich schleime aus
du schleimst ausdu schleimest aus schleim aus, schleime aus!
er/sie/es schleimt auser/sie/es schleime aus
Pluralwir schleimen auswir schleimen aus
ihr schleimt ausihr schleimet aus schleimt aus!
sie schleimen aussie schleimen aus

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich schleimte ausich schleimte aus
du schleimtest ausdu schleimtest aus
er/sie/es schleimte auser/sie/es schleimte aus
Pluralwir schleimten auswir schleimten aus
ihr schleimtet ausihr schleimtet aus
sie schleimten aussie schleimten aus
Partizip I ausschleimend
Partizip II ausgeschleimt
Infinitiv mit zu auszuschleimen

Aussprache

Info
Betonung
ausschleimen