aus­ha­ken

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
aushaken

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|ha|ken

Bedeutungen (2)

  1. durch Lösen des Hakens öffnen, losmachen; loshaken
    Beispiel
    • eine Kette, den Fensterladen aushaken
  2. sich aus der Verhakung lösen
    Grammatik
    sich aushaken
    Beispiel
    • der Verschluss hatte sich ausgehakt
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • bei jemandem hakt es aus (umgangssprachlich: 1. jemand versteht, begreift die Handlungsweise eines anderen nicht, hat kein Verständnis dafür: wenn ich so etwas höre, dann hakts bei mir aus. 2. [bei einer Darlegung o. Ä.] jemand verliert den gedanklichen Zusammenhang, weiß plötzlich nicht mehr weiter: während er sprach, hakte es plötzlich bei ihm aus und er kam völlig aus dem Konzept. 3. jemandes Geduld ist zu Ende, jemand verliert die Nerven: da hakte es bei ihm aus und er schrie ihn an.)

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich hake (mich) aus ich hake (mich) aus
du hakst (dich) aus du hakest (dich) aus hak (dich) aus, hake (dich) aus!
er/sie/es hakt (sich) aus er/sie/es hake (sich) aus
Plural wir haken (uns) aus wir haken (uns) aus
ihr hakt (euch) aus ihr haket (euch) aus hakt (euch) aus!
sie haken (sich) aus sie haken (sich) aus

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich hakte (mich) aus ich hakte (mich) aus
du haktest (dich) aus du haktest (dich) aus
er/sie/es hakte (sich) aus er/sie/es hakte (sich) aus
Plural wir hakten (uns) aus wir hakten (uns) aus
ihr haktet (euch) aus ihr haktet (euch) aus
sie hakten (sich) aus sie hakten (sich) aus
Partizip I aushakend
Partizip II ausgehakt
Infinitiv mit zu auszuhaken
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?