aus­drib­beln

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
Fußball
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
ausdribbeln

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|drib|beln

Bedeutung

(einen Spieler der gegnerischen Mannschaft) durch Dribbeln daran hindern, den Ball zu erreichen; durch Dribbeln ausspielen

Beispiel
  • es gelang ihm, den Gegenspieler auszudribbeln

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?