oder

aus­be­zah­len

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
aus|be|zah|len

Bedeutungen (3)

Info
  1. jemandem eine Geldsumme [die ihm zusteht] auszahlen
    Beispiele
    • jemandem das Gehalt ausbezahlen
    • das Darlehen wird sofort ausbezahlt (zur Verfügung gestellt)
  2. [bei Beendigung einer Tätigkeit] entlohnen, bezahlen
    Gebrauch
    landschaftlich
    Beispiel
    • die Tagelöhner, die Hilfskräfte ausbezahlen
  3. (jemanden, dem ein Teil von einem Vermögen zusteht, gehört) mit Bargeld abfinden
    Beispiel
    • die Erben, den Teilhaber ausbezahlen

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich bezahle aus ich bezahle aus
du bezahlst aus du bezahlest aus bezahl aus, bezahle aus!
er/sie/es ausbezahlt, bezahlt aus er/sie/es bezahle aus
Plural wir bezahlen aus wir bezahlen aus
ihr ausbezahlt, bezahlt aus ihr bezahlet aus bezahlt aus!
sie bezahlen aus sie bezahlen aus

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich bezahlte aus ich bezahlte aus
du bezahltest aus du bezahltest aus
er/sie/es bezahlte aus er/sie/es bezahlte aus
Plural wir bezahlten aus wir bezahlten aus
ihr bezahltet aus ihr bezahltet aus
sie bezahlten aus sie bezahlten aus
Partizip I ausbezahlend
Partizip II ausbezahlt
Infinitiv mit zu auszubezahlen

Aussprache

Info
Betonung
ausbezahlen
Lautschrift
[ˈaʊ̯sbətsaːlən]

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen
oder