auf­klau­ben

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
besonders süddeutsch, österreichisch
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
aufklauben

Rechtschreibung

Worttrennung
auf|klau|ben

Bedeutung

(verstreut Umherliegendes) aufheben, aufsammeln

Beispiele
  • Kartoffeln aufklauben
  • die heruntergefallenen Briefmarken wieder aufklauben

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?