ab­win­ken

Wortart INFO
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ab|win|ken
Beispiele
er hat abgewinkt (häufig auch abgewunken); D 82: bis zum Abwinken (umgangssprachlich)

Bedeutungen (2)

Info
  1. [mit einer Handbewegung] seine Ablehnung zum Ausdruck bringen, zu verstehen geben
    Beispiel
    • dankend, ärgerlich, ungeduldig abwinken
    1. durch ein Winkzeichen beenden
      Gebrauch
      Motorsport
      Beispiel
      • ein Rennen abwinken
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • bis zum Abwinken (umgangssprachlich: in Hülle und Fülle, bis zum Überdruss: es gab Champagner bis zum Abwinken)
    2. durch ein Winkzeichen zum Anhalten bewegen
      Gebrauch
      Motorsport
      Beispiel
      • einen Rennfahrer abwinken

Synonyme zu abwinken

Info

Grammatik

Info

Perfektbildung mit „hat“; 2. Partizip abgewinkt, auch, besonders umgangssprachlich: abgewunken

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich winke abich winke ab
du winkst abdu winkest ab wink ab, winke ab!
er/sie/es winkt aber/sie/es winke ab
Pluralwir winken abwir winken ab
ihr winkt abihr winket ab
sie winken absie winken ab

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich winkte abich winkte ab
du winktest abdu winktest ab
er/sie/es winkte aber/sie/es winkte ab
Pluralwir winkten abwir winkten ab
ihr winktet abihr winktet ab
sie winkten absie winkten ab
Partizip I abwinkend
Partizip II abgewinkt, abgewunken
Infinitiv mit zu abzuwinken

Aussprache

Info
Betonung
abwinken
Lautschrift
[ˈapvɪŋkn̩]