ab­rei­ben

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉abreiben

Rechtschreibung

Worttrennung
ab|rei|ben

Bedeutungen (4)

    1. durch Reiben entfernen, beseitigen
      Beispiel
      • den Rost [von dem Metall] abreiben
    2. durch Reiben säubern
      Beispiel
      • ich rieb [mir] die Hände an den Hosen ab
    1. trocken reiben
      Beispiele
      • das Kind nach dem Baden abreiben
      • die Pferde wurden mit Stroh abgerieben
    2. Beispiel
      • jemanden mit einem nassen Handtuch abreiben
  1. durch Reiben abnutzen
    Beispiele
    • das Polster ist an dieser Stelle stark abgerieben
    • 〈auch abreiben + sich:〉 der Gummi hat sich abgerieben
  2. [die Schale von etwas] mit dem Reibeisen entfernen
    Beispiele
    • eine Muskatnuss abreiben
    • abgeriebene Zitronenschale

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?