ab­pa­schen

Wortart INFO
schwaches Verb
Gebrauch INFO
österreichisch umgangssprachlich
Häufigkeit INFO
░░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ab|pa|schen

Bedeutung

Info

weglaufen

Synonyme zu abpaschen

Info
  • abhauen; das Feld räumen, das Weite suchen, den Rückzug antreten, sich entfernen, fortgehen, gehen, verschwinden, weggehen, weichen, sich zurückziehen; (umgangssprachlich) abschwirren, sich abseilen, sich absetzen, abziehen, sich aus dem Staub machen, sich davonmachen, Leine ziehen, sich [seitwärts] in die Büsche schlagen, sich trollen, sich verdrücken, sich verdünnisieren, sich verziehen; (salopp) abschieben, absocken, abtrudeln, die Biege/Flatter/Fliege machen, die Kurve kratzen, sich verpissen, sich vom Acker machen; (umgangssprachlich abwertend) sich verpfeifen; (süddeutsch, österreichisch umgangssprachlich) sich hutschen; (landschaftlich) abschwimmen; (landschaftlich, besonders süddeutsch) schwingen

Herkunft

Info

zu paschen und eigentlich = wie ein Schmuggler flüchten

Grammatik

Info

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich pasche ab ich pasche ab
du paschst ab du paschest ab pasch ab, pasche ab!
er/sie/es pascht ab er/sie/es pasche ab
Plural wir paschen ab wir paschen ab
ihr pascht ab ihr paschet ab pascht ab!
sie paschen ab sie paschen ab

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich paschte ab ich paschte ab
du paschtest ab du paschtest ab
er/sie/es paschte ab er/sie/es paschte ab
Plural wir paschten ab wir paschten ab
ihr paschtet ab ihr paschtet ab
sie paschten ab sie paschten ab
Partizip I abpaschend
Partizip II abgepascht
Infinitiv mit zu abzupaschen

Aussprache

Info
Betonung
abpaschen