weg­lau­fen

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
weg|lau|fen
Beispiel
er ist weggelaufen

Bedeutungen (2)

Info
    1. sich laufend entfernen; davonlaufen (1a)
      Beispiele
      • erschrocken weglaufen
      • die Kinder liefen vor dem Hund weg
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 du kannst doch nicht immer vor allen Problemen weglaufen
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • jemandem nicht weglaufen (umgangssprachlich: bestehen bleiben, immer noch vorhanden sein: die Arbeit, das Essen, der Abwasch läuft uns nicht weg)
    2. seine gewohnte Umgebung, jemanden von einem Augenblick auf den anderen und ohne sich zu verabschieden, verlassen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • der Junge ist [schon zweimal] von zu Hause weggelaufen
      • ihm ist die Freundin, seine Frau weggelaufen
  1. wegfließen
    Beispiel
    • pass auf mit dem Pfirsich, dass [dir] nicht der ganze Saft wegläuft

Synonyme zu weglaufen

Info

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „ist“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich laufe wegich laufe weg
du läufst wegdu laufest weg lauf weg, laufe weg!
er/sie/es läuft weger/sie/es laufe weg
Pluralwir laufen wegwir laufen weg
ihr lauft wegihr laufet weg lauft weg!
sie laufen wegsie laufen weg

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich lief wegich liefe weg
du liefst wegdu liefest weg
er/sie/es lief weger/sie/es liefe weg
Pluralwir liefen wegwir liefen weg
ihr lieft wegihr liefet weg
sie liefen wegsie liefen weg
Partizip I weglaufend
Partizip II weggelaufen
Infinitiv mit zu wegzulaufen

Aussprache

Info
Betonung
🔉weglaufen