ab­kup­fern

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
umgangssprachlich abwertend
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
abkupfern

Rechtschreibung

Worttrennung
ab|kup|fern

Bedeutung

unerlaubt übernehmen, abschreiben

Beispiele
  • einen Artikel aus einem Lexikon abkupfern
  • bei jemandem, von jemandem abkupfern

Herkunft

eigentlich = einen Kupferstich vervielfältigen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?