ab­schrei­ben

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉abschreiben

Rechtschreibung

Worttrennung
ab|schrei|ben

Bedeutungen (5)

    1. (von etwas, was schriftlich oder gedruckt vorliegt) eine Abschrift machen
      Beispiel
      • [sich] eine Stelle aus einem Buch abschreiben
    2. etwas [was im Konzept vorliegt] ins Reine schreiben; noch einmal schreiben
      Beispiel
      • das Ganze noch einmal sauber abschreiben
    3. (besonders in der Schule) [unerlaubt] von jemandes Vorlage schreibend übernehmen
      Beispiele
      • von einem Mitschüler abschreiben
      • diese Stelle hat er wörtlich aus dem Buch eines Kollegen abgeschrieben
    1. (einen Gegenstand des bewertbaren Anlagevermögens) wegen Abnutzung im bilanzmäßigen Wert herabsetzen
      Gebrauch
      Wirtschaft
      Beispiel
      • Maschinen abschreiben
    2. (einen Betrag) streichen, abziehen
      Gebrauch
      Wirtschaft
      Beispiel
      • ich habe den Betrag [von ihrer Rechnung] abgeschrieben
  1. brieflich absagen
    Beispiel
    • ich muss dir leider abschreiben
    1. durch Schreiben abnutzen
      Beispiel
      • einen Bleistift abschreiben
    2. durch Schreiben abgenutzt werden
      Grammatik
      sich abschreiben
      Beispiel
      • der Bleistift schreibt sich schnell ab
  2. aufgeben, verloren geben; mit jemandem, etwas nicht mehr rechnen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • den verlorenen Ring kannst du abschreiben
    • er ist so krank, dass ihn schon alle abgeschrieben haben

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
abschreiben
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?