aber­gläu­bisch

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉abergläubisch

Rechtschreibung

Worttrennung
aber|gläu|bisch

Bedeutung

im Aberglauben befangen; dem Aberglauben entspringend

Beispiele
  • abergläubische Scheu
  • er ist ein abergläubischer Mensch
  • vorzeitige Glückwünsche lehnt sie abergläubisch ab

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort stand 1880 erstmals im Rechtschreibduden.
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?