Wal­rat, der oder das

Wortart:
Substantiv, maskulin, oder Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Walrat

Rechtschreibung

Worttrennung
Wal|rat

Bedeutung

früher aus dem Schädel des Pottwals gewonnene, in der pharmazeutischen und kosmetischen Industrie verwendete weißliche, wachsartige Masse; Spermazet

Herkunft

aus dem Niederdeutschen < mittelniederdeutsch walrāt, unter Einfluss von Rat umgedeutet aus spätmittelhochdeutsch walrām (zu mittelhochdeutsch rām = Schmutz), umgedeutet aus älter dänisch, norwegisch hvalrav, zu spätaltnordisch raf = Amber (a)

Grammatik

der oder das Walrat; Genitiv: des Walrat[e]s

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?