Vor­zei­chen, das

Wortart:
Substantiv, Neutrum
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Vorzeichen
Lautschrift
[ˈfoːɐ̯tsaɪ̯çn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
Vor|zei|chen

Bedeutungen (2)

  1. Anzeichen, das auf etwas Künftiges hindeutet; Omen
    Beispiele
    • etwas ist ein gutes, günstiges Vorzeichen
    • er hielt die Begegnung für ein ungutes, schlimmes, böses, untrügliches Vorzeichen
    1. einer Zahl vorangestelltes Zeichen, das diese als positiv oder negativ ausweist
      Gebrauch
      Mathematik
      Beispiele
      • eine Zahl mit negativem, positivem Vorzeichen
      • es ergibt sich wieder derselbe Wert, nur mit umgekehrtem Vorzeichen
    2. Gebrauch
      Musik

Herkunft

mittelhochdeutsch vorzeichen = Vorzeichen, Sinnbild, althochdeutsch forazeihan = Wunderzeichen, Sinnbild

Grammatik

Singular Plural
Nominativ das Vorzeichen die Vorzeichen
Genitiv des Vorzeichens der Vorzeichen
Dativ dem Vorzeichen den Vorzeichen
Akkusativ das Vorzeichen die Vorzeichen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen