Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Bo­te, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Bo|te

Bedeutungsübersicht

  1. jemand, der im Auftrag eines anderen etwas überbringt
  2. Laufbursche einer Firma

Synonyme zu Bote und Botin

Botenjunge, Kurier, Kurierin, Überbringer, Überbringerin; (veraltend, sonst leicht abwertend) Laufbursche; (landschaftlich, besonders süddeutsch) Ausgeher; (früher) Sendbote

Aussprache

Betonung: Bote🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch bote, althochdeutsch boto, zu bieten in dessen alter Bedeutung »wissen lassen, befehlen«

Grammatik

der Bote; Genitiv: des Boten, Plural: die Boten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. jemand, der im Auftrag eines anderen etwas überbringt

    Beispiele

    • ein zuverlässiger Bote
    • einen Boten schicken
    • einen Brief durch einen Boten zustellen lassen
    • <in übertragener Bedeutung>: Boten des Todes
    • <in übertragener Bedeutung>: Schneeglöckchen sind die Boten des Frühlings
  2. Laufbursche einer Firma

Blättern