Voll­macht, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Vollmacht

Rechtschreibung

Worttrennung
Voll|macht

Bedeutungen (2)

  1. jemandem von einem anderen erteilte Ermächtigung, in seinem Namen zu handeln, etwas an seiner Stelle zu tun
    Beispiele
    • jemandem [die] Vollmacht für/zu etwas geben, erteilen, übertragen
    • [die] Vollmacht haben [etwas zu tun]
    • eine Vollmacht widerrufen
    • jemandem die Vollmacht entziehen
    • seine Vollmacht[en] überschreiten, missbrauchen
    • in Vollmacht, In Vollmacht (in Briefen vor der Unterschrift des unterzeichnungsberechtigten Stellvertreters; in der Regel als Abkürzung: i. V., [nach abgeschlossenem Text oder allein vor einer Unterschrift:] I. V.)
  2. Schriftstück, schriftliche Erklärung, wodurch jemandem eine Vollmacht (1) erteilt wird
    Beispiele
    • eine Vollmacht unterschreiben, vorlegen
    • jemandem eine Vollmacht ausstellen

Herkunft

spätmittelhochdeutsch volmacht, Lehnübersetzung von lateinisch plenipotentia

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?