V-Mann, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Aussprache:
Lautschrift
🔉[ˈfaʊ̯…]

Rechtschreibung

Worttrennung
V-Mann

Bedeutung

geheimer Informant; jemand, der der Polizei o. Ä. Hinweise zur Verhinderung oder Aufklärung von Straftaten gibt

💡

Verwendung der Personenbezeichnung

In bestimmten Situationen wird die maskuline Form (z. B. Arzt, Mieter, Bäcker) gebraucht, um damit Personen aller Geschlechter zu bezeichnen. Bei dieser Verwendung ist aber sprachlich nicht immer eindeutig, ob nur männliche Personen gemeint sind oder auch andere. Deswegen wird seit einiger Zeit über sprachliche Alternativen diskutiert.

Herkunft

kurz für Verbindungsmann, Vertrauensmann

Grammatik

der V-Mann; Genitiv: des V-Mann[e]s, Plural: die V-Leute und V-Männer

Die Pluralformen „…männer“ und „…frauen“ kennzeichnen deutlich das männliche beziehungsweise weibliche Geschlecht, während „…leute“ eine Sammelbezeichnung ist, die eine Gruppe von Menschen, einen bestimmten Beruf oder Stand, eine Gesamtheit bezeichnet, die Männer und Frauen mit einschließen kann:

    Fachmänner/Fachfrauen/Fachleute

    Feuerwehrmänner/Feuerwehrfrauen/Feuerwehrleute

    Geschäftsmänner/Geschäftsfrauen/Geschäftsleute

    Verbindungsmänner/Verbindungsfrauen/Verbindungsleute

Blättern

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?