Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen Gewinnen Sie Tagestickets für die Frankfurter Buchmesse! Jetzt teilnehmen

Schwarm, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Schwarm

Rechtschreibung

Worttrennung
Schwarm

Bedeutungen (2)

  1. größere Anzahl sich [ungeordnet,] durcheinanderwimmelnd zusammen fortbewegender gleichartiger Tiere, Menschen
    Herkunft
    mittelhochdeutsch, althochdeutsch swarm = Bienenschwarm, zu schwirren
    Beispiele
    • ein Schwarm Heuschrecken
    • ein Schwarm schwarzer/(seltener:) schwarze Vögel
    • ein Schwarm Kinder folgte/folgten dem Wagen
    • ein Schwarm von Reportern
    1. jemand, der schwärmerisch verehrt wird
      Herkunft
      rückgebildet aus schwärmen
      Gebrauch
      emotional
      Grammatik
      Plural selten
      Beispiel
      • der Schauspieler ist der Schwarm aller Mädchen
    2. etwas, wofür von jemandem geschwärmt wird
      Herkunft
      rückgebildet aus schwärmen
      Gebrauch
      emotional, selten
      Grammatik
      Plural selten
      Beispiel
      • dieses Modellkleid ist ihr Schwarm

Grammatik

der Schwarm; Genitiv: des Schwarms, Schwarmes, Plural: die Schwärme

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen