schwär­men

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
schwär|men

Bedeutungen (2)

Info
    1. (von bestimmten Tieren, besonders Insekten) sich im Schwarm bewegen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • die Bienen schwärmen jetzt (fliegen zur Gründung eines neuen Staates aus)
    2. sich schwärmend (1a) irgendwohin bewegen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiele
      • die Mücken schwärmten um die Lampe
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Menschenmenge schwärmte in das neu eröffnete Kaufhaus
    1. jemanden schwärmerisch verehren; etwas sehr gern mögen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • für große Hüte schwärmen
      • in ihrer Jugend hat sie für meinen Bruder geschwärmt
    2. von jemandem, etwas begeistert reden
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • von dem Konzert schwärmt er heute noch
      • 〈substantiviert:〉 sie gerät leicht ins Schwärmen

Synonyme zu schwärmen

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch swarmen, swermen = sich als (Bienen)schwarm bewegen; dann im 16. Jahrhundert als Bezeichnung für das Treiben von Sektierern im Sinne von „wirklichkeitsfern denken, sich begeistern“

Grammatik

Info

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich schwärmeich schwärme
du schwärmstdu schwärmest schwärm, schwärme!
er/sie/es schwärmter/sie/es schwärme
Pluralwir schwärmenwir schwärmen
ihr schwärmtihr schwärmet schwärmt!
sie schwärmensie schwärmen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich schwärmteich schwärmte
du schwärmtestdu schwärmtest
er/sie/es schwärmteer/sie/es schwärmte
Pluralwir schwärmtenwir schwärmten
ihr schwärmtetihr schwärmtet
sie schwärmtensie schwärmten
Partizip I schwärmend
Partizip II geschwärmt
Infinitiv mit zu zu schwärmen

Aussprache

Info
Betonung
🔉schwärmen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
schwärmen