Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Schreck­ge­spenst, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Schreck|ge|spenst

Bedeutungsübersicht

  1. jemand, der Angst und Schrecken hervorruft, der als schrecklich empfunden wird
  2. (emotional verstärkend) etwas, was als Bedrohung empfunden wird, woran mit Schrecken gedacht wird

Synonyme zu Schreckgespenst

Alb[traum], böser Geist, Butzemann, Kinderschreck, Kobold, Nachtgespenst, Nachtmahr, Schreckgestalt, [Vogel]scheuche; (landschaftlich) Vitzliputzli; (veraltet) Hämmerlein, Mummelputz, Popanz; (griechische Mythologie) Lamia

Aussprache

Betonung: Schrẹckgespenst

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Schreckgespenstdie Schreckgespenster
Genitivdes Schreckgespenstes, Schreckgespenstsder Schreckgespenster
Dativdem Schreckgespenstden Schreckgespenstern
Akkusativdas Schreckgespenstdie Schreckgespenster

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. jemand, der Angst und Schrecken hervorruft, der als schrecklich (2) empfunden wird

    Beispiel

    der Hausmeister war das Schreckgespenst für die jüngeren Schüler
  2. etwas, was als Bedrohung empfunden wird, woran mit Schrecken gedacht wird

    Gebrauch

    emotional verstärkend

    Beispiel

    das Schreckgespenst eines Atomkrieges

Blättern