Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Sau­stall, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Sau|stall

Bedeutungsübersicht

  1. Stall für Säue, Schweine
    1. (salopp abwertend) sehr unordentliches, verschmutztes Zimmer o. Ä.
    2. (salopp abwertend) Sauladen
    3. (salopp abwertend) große Unordnung, großes Durcheinander; unhaltbare Zustände

Synonyme zu Saustall

Chaos, Durcheinander, Schlamperei, Schweinerei, Sudelei, Tohuwabohu, Unordnung, Wust

Aussprache

Betonung: Saustall

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Saustalldie Sauställe
Genitivdes Saustalles, Saustallsder Sauställe
Dativdem Saustallden Sauställen
Akkusativden Saustalldie Sauställe

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Stall für Säue, Schweine
    1. sehr unordentliches, verschmutztes Zimmer o. Ä.

      Gebrauch

      salopp abwertend

      Beispiel

      in diesem Saustall können wir keinen Besuch empfangen
    2. Saustall - Sau mit Ferkeln
      Sau mit Ferkeln - © SCHAAK.DE - Fotolia.com
      Sauladen

      Gebrauch

      salopp abwertend

      Beispiel

      in dem Saustall geht alles drunter und drüber
    3. große Unordnung, großes Durcheinander; unhaltbare Zustände

      Gebrauch

      salopp abwertend

      Beispiel

      mach mir hier bloß keinen Saustall!

Blättern