Schwei­ne­rei, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Gebrauch:
derb abwertend
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Schweinerei
Lautschrift
[ʃvaɪ̯nəˈraɪ̯]

Rechtschreibung

Worttrennung
Schwei|ne|rei

Bedeutungen (3)

  1. unordentlicher, sehr schmutziger Zustand
    Beispiel
    • wer hat diese Schweinerei hier angerichtet?
  2. ärgerliche Sache; üble Machenschaft
    Beispiel
    • Schweinerei! Mein Geld ist geklaut worden
  3. moralisch Verwerfliches, Anstößiges (meist auf Sexuelles bezogen)
    Beispiel
    • Schweinereien mit jemandem treiben

Synonyme zu Schweinerei

Herkunft

zu älter schweinen = sich wie ein Schwein benehmen

Grammatik

die Schweinerei; Genitiv: der Schweinerei, Plural: die Schweinereien

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen