Sä­ge, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Säge

Rechtschreibung

Worttrennung
Sä|ge

Bedeutungen (2)

    1. aus einem [mit einem Griff versehenen, in einen Bügel (5) eingespannten] gezähnten Blatt (5) aus gehärtetem Stahl bestehendes Werkzeug zum Zerteilen harter Materialien
      Beispiele
      • die Säge ist stumpf, muss geschärft werden
      • das Blatt, der Griff, der Bügel der Säge
    2. Säge - Säge im Einsatz
      Säge im Einsatz - © Roman Milert - Fotolia.com
      Beispiel
      • eine elektrische, motorgetriebene Säge
  1. Säge
    © herreneck - Fotolia.com
    Gebrauch
    bayrisch, österreichisch
    Beispiel
    • er arbeitet in einer Säge

Herkunft

mittelhochdeutsch sege, althochdeutsch sega, ablautend zu mittelhochdeutsch sage, althochdeutsch saga, eigentlich = Werkzeug zum Schneiden, verwandt mit lateinisch secare, sezieren

Grammatik

Singular Plural
Nominativ die Säge die Sägen
Genitiv der Säge der Sägen
Dativ der Säge den Sägen
Akkusativ die Säge die Sägen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen