Rast, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉Rast

Rechtschreibung

Worttrennung
Rast
Beispiel
ohne Rast und Ruh

Bedeutungen (3)

  1. Pause, in der jemand rastet (1)
    Beispiele
    • eine kurze, ausgedehnte Rast
    • die Wanderer machten [eine Stunde] Rast
    • sich keine Minute Rast gönnen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • ohne Rast und Ruh (gehoben: ohne sich Ruhe, Erholung zu gönnen)
    • weder Rast noch Ruh (gehoben: keine [innere] Ruhe: weder Rast noch Ruh haben, finden)
  2. Gebrauch
    Technik
  3. kegelstumpfförmiger Mittelteil des Hochofens
    Gebrauch
    Hüttenwesen

Herkunft

mittelhochdeutsch rast(e), althochdeutsch rasta = Ruhe; Rast; Wegstrecke, Zeitraum, verwandt mit Ruhe

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?