Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Pfos­ten, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Pfos|ten

Bedeutungsübersicht

  1. senkrecht stehendes, rundes oder kantiges Stück Holz besonders als stützendes, tragendes Element
  2. (besonders Ballspiele) Kurzform für: Torpfosten

Synonyme zu Pfosten

Pfahl, Pfeiler, Strebe; (österreichisch) Steher; (Bauwesen) Stütze, Träger; (Bauwesen, Architektur) Balken; (Seemannssprache) Poller

Aussprache

Betonung: Pfọsten🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch pfost(e), althochdeutsch pfosto < lateinisch postis

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Pfostendie Pfosten
Genitivdes Pfostensder Pfosten
Dativdem Pfostenden Pfosten
Akkusativden Pfostendie Pfosten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. senkrecht stehendes, rundes oder kantiges Stück Holz besonders als stützendes, tragendes Element

    Beispiel

    der Pfosten des Bettes, der Tür
  2. Kurzform für: Torpfosten

    Gebrauch

    besonders Ballspiele

    Beispiele

    • nur den Pfosten treffen
    • für den geschlagenen Tormann rettete der Pfosten (der Ball prallte gegen den Pfosten und ging nicht ins Tor)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    zwischen den Pfosten stehen (bei einem Spiel als Torwart eingesetzt sein)

Blättern