pfrie­meln

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
pfriemeln

Rechtschreibung

Worttrennung
pfrie|meln
Beispiel
ich pfriem[e]le

Bedeutungen (2)

  1. mit den Fingerspitzen hin und her drehen; zwirbeln
    Gebrauch
    landschaftlich
  2. sich mit den Fingern nestelnd, pulend zu schaffen machen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • die Diskette aus der Verpackung pfriemeln
    • die Ohrenstöpsel ins Ohr pfriemeln

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?