Mil­de, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Aussprache:
Betonung
Milde

Rechtschreibung

Worttrennung
Mil|de

Bedeutungen (4)

    1. das Mildesein (1a); Güte
      Beispiele
      • die Milde der Richterin
      • Milde walten lassen
    2. verzeihendes Verständnis; Nachsicht
      Beispiele
      • hier ist Milde am Platz
      • deine Milde gegen ihn war nicht angebracht
    1. ausgeglichene, keine extremen Temperaturen aufweisende Beschaffenheit
      Beispiel
      • die Milde des Klimas
    2. durch das Fehlen greller Kontraste gekennzeichnete Art
      Beispiel
      • die Milde des Abendlichts
  1. (besonders von alkoholischen Getränken o. Ä.) milder (3a) Geschmack oder Geruch
    Beispiel
    • ein Kognak von besonderer Milde
  2. aus Barmherzigkeit geübte Wohltätigkeit
    Gebrauch
    veraltend
    Beispiel
    • jemandes Milde gegen die Armen

Herkunft

mittelhochdeutsch milde, althochdeutsch mildī

Grammatik

die Milde; Genitiv: der Milde

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?