Leuch­te, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
Leuchte
Lautschrift
[ˈlɔɪ̯çtə]

Rechtschreibung

Worttrennung
Leuch|te

Bedeutungen (2)

    1. Lampe
      Leuchte
      © MEV Verlag, Augsburg
      Herkunft
      mittelhochdeutsch liuhte, althochdeutsch liuhta, zu licht
      Gebrauch
      Fachsprache
    2. etwas (Kerze, Taschenlampe o. Ä.) zum Leuchten
      Leuchte
      © MEV Verlag, Augsburg
      Herkunft
      mittelhochdeutsch liuhte, althochdeutsch liuhta, zu licht
      Beispiele
      • eine Leuchte mit in den Keller nehmen
      • seine Leuchte ausmachen
  1. großer Geist, kluger Kopf
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Beispiele
    • in der Schule war sie nicht gerade eine Leuchte
    • er gilt als eine Leuchte seines Faches

Grammatik

die Leuchte; Genitiv: der Leuchte, Plural: die Leuchten

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?