Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Kork, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Kork

Bedeutungsübersicht

  1. aus der Rinde der Korkeiche gewonnenes, [hell]braunes, sehr leichtes, auf Wasser schwimmendes Material, das zum Verschließen von Flaschen o. Ä. und als Isoliermaterial verwendet wird
  2. (landschaftlich) Korken

Synonyme zu Kork

Korken, Pfropf, Stöpsel, Verschluss, Zapfen

Aussprache

Betonung: Kọrk🔉

Herkunft

niederländisch kurk < spanisch corcho < lateinisch cortex = Baumrinde

Grammatik

 SingularPlural
Nominativder Korkdie Korke
Genitivdes Korkes, Korksder Korke
Dativdem Korkden Korken
Akkusativden Korkdie Korke

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. aus der Rinde der Korkeiche gewonnenes, [hell]braunes, sehr leichtes, auf Wasser schwimmendes Material, das zum Verschließen von Flaschen o. Ä. und als Isoliermaterial verwendet wird
  2. Kork
    © MEV Verlag, Augsburg
    Korken

    Gebrauch

    landschaftlich

Blättern