Kor­ken, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Aussprache:
Betonung
Korken
Lautschrift
🔉[ˈkɔrkn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
Kor|ken

Bedeutung

Flaschenverschluss aus Kork [oder Plastik]

Korken - Korken einer Sektflasche
Korken einer Sektflasche - © MEV Verlag, Augsburg
Beispiele
  • der Korken sitzt fest, ist in der Flasche stecken geblieben
  • die Korken der Sektflaschen knallen lassen
  • den Korken herausziehen
  • der Wein schmeckt nach [dem] Korken
Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
  • die Korken knallen lassen (umgangssprachlich: [mit reichlich Sekt, Champagner] ausgelassen feiern: nach dem Vertragsabschluss ließen wir drei Tage lang die Korken knallen)

Grammatik

der Korken; Genitiv: des Korkens, Plural: die Korken

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?