Kom­miss, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Gebrauch:
umgangssprachlich
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Kommiss

Rechtschreibung

Worttrennung
Kom|miss
Beispiel
beim Kommiss

Bedeutung

Militär, Militärdienst

Beispiel
  • er ist beim, muss zum Kommiss

Herkunft

ursprünglich = Heeresvorräte; wohl zu lateinisch commissa (Plural von: commissum) = anvertrautes Gut, substantiviertes 2. Partizip von: committere = ausüben; anvertrauen, zu: mittere = schicken, beauftragen

Wussten Sie schon?

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?